Eines Tages, nachts...

Ein Film von Maria Arlamovsky

A 2008, HDV/Digi-Beta , 16:9, 21 Min.

Synopsis

Sexualisierte Gewalt gegen Frauen ist eine der Spielregeln des Krieges und zieht sich als Mittel der Kriegsführung durch Jahrtausende patriarchal geprägter Geschichte, unabhängig von Nationalität, Region, Kultur oder Ideologie. 

 

2006 fahren Regisseurin und Kameramann nach Bunia im Osten der Demokratischen Republik Kongo, wo seit dem ersten Kongokrieg 1996 Vergewaltigungen als Kriegsmittel eingesetzt wurden.

Orte, an denen sie gedreht haben: das Spital, das Gefängnis, bei Gericht und auf der Straße.

Der Krieg ist offiziell beendet, die UN stabilisiert die Region. Kinder und Frauen werden jetzt von den Blauhelmen sexuell ausgebeutet.

Credits

Regie und Schnitt:

Maria Arlamovsky

 

Kamera:

timtom

 

Produzenten:

Nikolaus Geyrhalter

Markus Glaser

Michael Kitzberger

Wolfgang Widerhofer

Maria Arlamovsky 

 


Produktion:

NGF - Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH

Maria Arlamovsky

 

Mit Unterstützung von:

MEDIA

Österreichisches Filminstitut

Jetzt Sehen

Logo-Flimmit-Web-rgbVoD

Preise

Iowa City
special judge's recognition for social justice
Iowa City - International Documentary Festival (2009)

Festivals

Stuttgart (2009)
Chennai (2009)
Iowa City (2009)
Prag (2009)
Nürnberg (2009)
Diagonale, Festival des österreichischen Films, Graz (2008)
Nyon (2008)
Amsterdam (2008)

mit Unterstützung von

media
Filminstitut_WS

Produktion

ngf
Maria Arlamovsky